Review Manhattan 22.12.2023

Am 22.12.23 gaben sich iP-dogz in der altehrwürdigen «Manhattan Bar» die Ehre. Die prall gefüllte Location in der Altstadt Rheinfeldens sollte einen tollen Abschluss für ein erfolgreiches Jahr darstellen. Demzufolge war die Stimmung beim Publikum positiv aufgeladen.

Als um 20:30h die ersten Takte des Flashdance Klassikers «Maniac» ertönten, gab es kein Halten mehr. Die Spielfreude des Fünfers schwappte sofort auf das begeisterte Publikum über. Gnadenlos rockten iP-dogz jede Menge Gassenhauer durch die Boxen. Seien es Perlen der Achtziger wie «Far from over» aus Stayin’ alive oder «Love somebody» von Rick Springfield oder aber Klassiker wie das düstere «Perfect Strangers» von Deep Purple oder «Immigrant Song» von Led Zeppelin. 

Nach 50 Minuten gab es eine kurze Verschnaufpause, um danach mit dem Deep Purple Kracher «Burn» (mit einem tollen Einschub von «Stormbringer») das zweite Set einzuläuten. Die Hütte kochte und iP-dogz dankten es mit beeindruckender Spiellaune und unglaublicher Präzision. Nach dem fulminanten Drum Solo fand die Performance mit «We will rock you» und «We are the champions» ein würdiges Ende. Die danach frenetisch gefeierten Zugaben, bei welchen allen voran das epische «Music» von John Miles besonders hervorzuheben ist, rundeten den fantastischen Abend stilvoll ab. 

Mit iP-dogz ist im kommenden Jahr definitiv zu rechnen. Die gesetzte Duftmarke hallt jedenfalls noch immer kräftig nach.  

Scroll Up